Like Us!
Facebook Instagram

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von „BaseGraphics – Die Grafikschmiede“

Vorbemerkung

BaseGraphics – Grafikschmiede ist eine neugegründete Werbeagentur. Es findet eine Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Jung & Billig GmbH, Buntentorsteinweg 144 in 28201 Bremen statt, so das Aufträge je nach Volumen und Kapazitäten an Jung & Bill GmbH weitergeleitet werden können.

 

  1. Geltungsbereich

1.1 Die Begriffe „Auftrag“, „Auftragnehmer“ und „Auftraggeber“ sind im kaufmännischen Sinn zu verstehen. „Auftrag“ bezeichnet das Vertragsverhältnis ohne Rücksicht auf den jeweiligen Vertragstyp. Ein Auftrag kann demnach ein Kauf-, Werk-, Dienst- oder sonstiger Vertrag sein.

1.2 Die Firma BaseGraphics – Grafikschmiede erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf Grundlage diese Geschäftsbedingungen. Sie sind Bestandteil aller Verträge zwischen BaseGraphics – Grafikschmiede und deren Auftraggebern. Entgegenstehende AGB der Auftraggeber werden nicht anerkannt und auch nicht Vertragsbestandteil, außer der Geltung ist schriftlich zugestimmt worden. Nebenabreden sowie Änderungen und Ergänzungen, die nicht Vertragsbestanteil sind, sind ausschließlich schriftlich (ob per Post oder auf elektronischem Wege) zu vereinbaren.

 

  1. Angebot und Auftragserteilung

2.1 Die Angebote von BaseGraphics – Grafikschmiede sind freibleibend und unverbindlich.

2.2 Alle Aufträge und Bestellungen bedürfen für ihre Rechtswirksamkeit der schriftlichen Bestätigung von BaseGraphics – Grafikschmiede. Auch telefonische Bestellungen bedürfen einer schriftlichen Auftragsbestätigung.

2.3 Ein Auftrag gilt als erteilt, wenn der das von BaseGraphics – Grafikschmiede zugesandte Angebot unter Wahrung der Angebotsgültigkeit in schriftlicher oder elektronischer Form annimmt.

2.4 Ein Angebot unterliegt der Gestaltungsfreiheit von BaseGraphics – Grafikschmiede. Werden von dem Auftraggeber nach Annahme des Angebots Änderungen am Auftrag gewünscht, so hat der Auftraggeber die hierfür anfallenden Mehrkosten zu tragen, soweit nichts anders vereinbart worden ist.

2.5 Bei Verzögerungen der Auftragsdurchführung, die der Auftraggeber zu vertreten hat, und einen Mehraufwand verursachen, behält sich BaseGraphics – Grafikschmiede vor, die entstandenen Mehrkosten dem Auftragsgeber aufzuerlegen.

 

  1. Fälligkeit und Zahlung

3.1 Die Zahlung wird grundsätzlich nach Beendigung des Auftrages fällig. Das Honorar ist, wenn nicht anders vereinbart, unter Einhaltung von einer Zahlungsfrist von 14 Tagen nach Rechnungsstellung, ohne Abzug zu zahlen.

3.2 Eine Zahlung gilt erst dann als bewirkt, wenn der Kaufpreis endgültig und vollumfänglich bei BaseGraphics – Grafikschmiede eingegangen ist.

3.3 Erstreckt sich ein Projekt über einen Zeitraum von mehr als 30 Tagen, so kann BaseGraphics – Grafikschmiede die bereits erbrachten Leistungen monatlich durch Nachweis der geleisteten Stunden als Abschlagszahlungen in Rechnung stellen. Die Abschlagszahlung ist unter Einhaltung der Zahlungsfrist von 14 Tagen nach Rechnungsstellung zu zahlen.

3.4 Der Auftragnehmer behält sich vor, Änderungen und Korrekturen, sofern sie 8% des reinen Arbeitsaufwandes überschreiten und damit eine Zusatzleistung zum Auftrag darstellen, gesondert nach Zeit aufwand abzurechnen. Bei einer Überschreitung wird der Auftraggeber im Voraus von der Auftragnehmerin informiert.

 

  1. Termine, Lieferfristen, Erfüllungsort

4.1 Liefertermine werden individuell vereinbart, und richten sich je nach Auftragsvolumen und Auftragsauslastung von BaseGraphics – Grafikschmiede. Bedarf es der Prüfung einer bereits erbrachten Leistung durch den Auftraggeber, so ist die Lieferzeit für die Dauer der Überprüfung unterbrochen. Eine solche Unterbrechung beginnt mit Abgabe der Leistung an den Auftraggebern und endet mit dessen schriftlicher Stellungnahme.

4.2 Schriftlich vereinbarte Termine sind verbindlich. Mündliche Absprachen sind unverbindlich, solange sie nicht schriftlich bestätigt werden.

4.3 Nach Auftragserteilung gestellte Änderungen des ursprünglichen Auftrages, welche die Bearbeitungsdauer verändern, bewirken geben falls die Veränderung der Lieferzeit. In einem solchen Falle hat BaseGraphics – Grafikschmiede die neu kalkulierte Lieferzeit dem Auftraggeber mitzuteilen.

4.4 Sollte BaseGraphics – Grafikschmiede einmal in Verzug mit der Lieferung des Werkes geraten, so kann der Auftraggeber erst nach Setzung einer angemessenen Frist zur Lieferung, Gebrauch von seinen Rechten machen.

4.5 Die Lieferung wird von der Auftragnehmerin, auf die Kosten und die Gefahr des Auftraggebers, an die angegebene Lieferadresse, die den Erfüllungsort bezeichnet, versendet.

4.6 Bei IT-Leistungen bestimmt die Auftragnehmerin die Art der Übergabe. Gegebenfalls entstehende Kosten sind den dem Auftraggeber zu tragen.

 

  1. Abnahme und Mängelrügen

5.1 Die Abnahme erfolgt schriftlich durch einen Freigabevermerk. Der Freigabevermerk kann der Auftragsnehmerin gegenüber sowohl schriftlich als auch elektronisch übermittelt werden.

5.2 Ein Auftragsergebnis gilt nach 14 Tagen, ab Ablieferung bei dem Auftraggeber, als abgenommen, wenn nicht innerhalb der 14 Tage keine schriftliche Mängelrüge eingeht. Die Rüge muss die Mängel hinreichend bestimmbar und umfassend benennen.

5.3 Die Vollständige Zahlung des Auftrages stellt konkludent die rügelose Abnahme des Produktergebnisses dar und somit auch einen Verzicht auf das Rügerecht.

 

 

 

  1. Gewährleistungen

 

6.1 BaseGraphics – Grafikschmiede verpflichtet sich, die im Rahmen eines Auftrages überlassenen Unterlagen des Auftraggebers mit der erforderlichen Sorgfalt zu behandeln und aufzubewahren.

6.2 BaseGraphics – Grafikschmiede verpflichtet sich bei einer offensichtlichen mangelhaften Leistung zur kostenlosen Nachbesserung, wobei ein BaseGraphics – Grafikschmiede ein Wahlrecht zusteht.

6.3 Bei Unmöglichkeit der Nachbesserung ist ein Schadensersatzanspruch des Auftraggebers ausgeschlossen, au0er im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

6.4 BaseGraphics – Grafikschmiede versichert, dass die auftragsgemäße Nutzung des Projektergebnisses nicht gegen Rechte Dritter, insbesondere gegen Urheberrechte oder Persönlichkeitsrechte verstößt.

 

  1. Eigentum

7.1 Alle Entwürfe, Grafiken, Zeichnungen, Vorlagen, Muster, Dateien, Programme und Websites, sowie Roh- und Hilfsmittel, die der Auftraggeber erhält, bleiben im ausschließlichen Eigentum des Auftragnehmers. Sie dürfen nur zu Abwicklung des Auftrages verwendet werden und sind sorgfältig vom Auftraggeber zu verwahren und auf erstes Verlangen, spätestens nach Auftragsbeendigung zurückzugeben.

7.2 Dem Auftraggeber steht an den ausgetauschten Unterlagen kein Zurückbehaltungsrecht zu.

7.3 Bei Beschädigung oder Verlust der Daten oder Unterlagen hat der Auftraggeber BaseGraphics – Grafikschmiede die Kosten, die zur Wiederherstellung notwendig sind, zu ersetzen. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch bleibt hiervon unberührt.

7.4 Dem Auftraggeber zur Verfügung gestellte Datenträger oder Dateien dürfen nicht ohne die Einwilligung von BaseGraphics – Grafikschmiede geändert werden.

7.5 Die zu Beginn eines Auftrages erstellten Ideen, Konzepte oder Entwürfe werden dem Auftraggeber nur zum Zwecke der Anschauung und der Überprüfung übermittelt. Jegliche Verwendung dieser Materialien oder die Weiterleitung dieser an die Dritte, ist ausdrücklich untersagt.

7.6 Bei Zuwiderhandlungen behält sich BaseGraphics – Grafikschmiede das Recht auf Schadensersatzansprüche vor.

 

  1. Geheimhaltung

8.1 Alle dem Auftraggeber im Zusammenhang mit dem Auftrag zugänglich werdenden und nicht allgemein offenkundigen Informationen und Unterlagen sind auch nah Beendigung des Auftrages streng vertraulich zu behandeln. Dieses auch dann, wenn es nicht zur Ausführung des Auftrages kommen sollte.

8.2 Der Auftraggeber darf das Konkrete Arbeitsergebnis der vertraglichen Leistung nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Auftragnehmers zu eigenen Werbezwecken ganz oder teilweise verwenden.

  1. Nutzungsrechte

9.1 Die erbrachten Leistungen sind urheberrechtlich geschützt. BaseGraphics – Grafikschmiede hat das Recht auf allen erstellten Werken als Urheber genannt und gekennzeichnet zu werden. Verletzt der Auftraggeber gegen das Urheberrecht und der Kennzeichnung von BaseGraphics – Grafikschmiede, ist er verpflichtet eine Vertragsstrafe in Höhe von 100% der Auftragsvergütung zu zahlen.

9.2 Die erbrachten Leistungen dürfen ohne die ausdrückliche, schriftliche Einwilligung weder im Original noch in der Reproduktion verändert, ergänzt oder erweitert werden. Jede Nachahmung, sei es auch nur von Teilen des Werkes ist unzulässig und begründet Schadensersatzansprüche gegen den Auftraggeber.

9.3 Dem Auftraggeber werden Nutzungsrechte durch BaseGraphics – Grafikschmiede eingeräumt, jedoch keine Eigentumsrechte.

9.4 BaseGraphics – Grafikschmiede behält sich das Recht vor, auch wenn dem Auftraggeber alle Nutzungsrechte eingeräumt worden sind, die Endergebnisse des Auftrages im Rahmen einer branchenüblichen Eigenwerbung (Kundereferenzen) zu verwenden, außer der Auftraggeber widerspricht dieser Regelung ausdrücklich schriftlich bei Vertragsschluss.

 

  1. Haftung

10.1 Für BaseGraphics – Grafikschmiede ist die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen und Schäden ausgeschlossen, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens. Des Körpers oder der Gesundheit berührt sind.

10.2 BaseGraphics – Grafikschmiede übernimmt keine Haftung für die wettbewerbs- und markenrechtliche Zulässigkeit und/oder Eintragungsfähigkeit eines Auftragsergebnisses.

 

  1. Fremdleistung durch dritte.

11.1 BaseGraphics – Grafikschmiede ist berechtigt, sollte Fremdleistungen zur Auftragserfüllung notwendig werden, diese an Dritte weiterzugeben.

11.2 Insbesondere ist BaseGraphics – Grafikschmiede berechtigt Aufträge zu Auftragserfüllung auf die Werbeagentur Jung & Billig GmbH, Buntentorsteinweg 144 in 28201 Bremen zu übertragen. Bei einer solchen Auftragsübergabe ist der Auftragsgeber darüber unverzüglich in Kenntnis zu setzten.

11.3 Schließt BaseGraphics – Grafikschmiede Verträge mit Dritten über Fremdleistungen, verpflichtet sich der Auftraggeber, BaseGraphics – Grafikschmiede von sämtlichen im Innenverhältnis entstehenden Verbindlichkeiten gegenüber dem Dritten, freizustellen.

11.4 Der Auftraggeber verpflichtet sich bei Fremdleistungen Dritter zur Zahlung der vereinbarten Fremdleistung.

 

 

 

 

  1. Schlussbestimmungen

12.1 Änderungen  und Ergänzungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schnittform. Dies gilt auch für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

12.2 Sollte eine Bestimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, die unwirksame Regelung durch eine solche wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.

12.3 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen ausschließlich deutschem Recht unter Ausschluss aller internationalen und supranationalen Rechtsordnungen.

12.4 Der Gerichtsstand und der Erfüllungsort ist Delmenhorst. Der Sitz der Firma BaseGraphics – Grafikschmiede ist Delmenhorst.

Juli 4, 2017